Themenreihe umweltbewusst Wohnen - Chemikalien im Haushalt Teil 2

Im zweiten Teil unserer Themenreihe "Umweltbewusstes Wohnen - Chemikalien im Haushalt" sehen wir uns heute die diversen Umweltzeichen, welche ihr bestimmt schon auf euren Wasch- und Reinigungsmitteln gesehen habt, näher an.

 

 

Überall wo das österreichische Umweltzeichen angeführt ist, stecken Umweltfreundliche Produkte bzw. Dienstleistungen dahinter. Es wird an Produkte, Tourismusbetriebe und Bildungseinrichtungen vergeben.

Um dieses Umweltzeichen anführen zu dürfen, müssen die Produkte eine Vielzahl von Umweltkriterien erfüllen und sich unabhängigen Tests unterziehen. Weitere Kriterien sind die Gebrauchstauglichkeit und die Qualität.

Das europäische Ecolabel dient der einheitlichen Kennzeichnung im EU-Raum und wird gemeinsam mit den EU-Mitgliedsstaaten erarbeitet. Produkte und Dienstleistungen, welche das Ecolabel führen, zeichnen sich durch ihre Umweltfreundlichkeit, Langlebigkeit und hohe Qualität aus.

Der blaue Engel ist nunmehr seit über 35 Jahren präsent und sichert, ebenfalls wie das österreichische Umweltzeichen und das Ecolabel, dass das gekennzeichnete Produkt bzw. Dienstleistung strenge Kriterien zur Umweltfreundlichkeit erweist. Das deutsche Umweltbundesamt überprüft alle drei bis vier Jahre die Kriterien, um sicher sicherzustellen, dass die hohen Standards auch weiterhin eingehalten werden.

So viele unterschiedliche Umweltzeichen und Produktkennzeichnungen können Laien schnell verunsichern. Das Bürgerservice des Umweltministeriums bietet gute Hilfestellung und berät bei Fragen. Unter der Telefonnummer 0810 200 900 in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 08-14 Uhr ist das Bürgerservice telefonisch besetzt.

Die Umweltberatung beschäftigt sich seit rund 30 Jahren mit dem Thema Reinigen und liefert praktische Tipps und nützliche Informationen auf ihrer Website.

Die Ökorein-Datenbank bietet eine umfangreiche Positivliste von umwelt- und gesundheitsschonenden Wasch- und Reinigungsmitteln. Die Datenbank ist hier aufrufbar.